Büste  Emil Woitkowiak

Am Kirmessonntag wurde die Büste, die viele Jahre im Hürth-Park stand, auf dem Wendelinusplatz der Öffentlichkeit vorgestellt.          Hilde Hepp, die Enkelin von Emil Woitkowiak, enthüllte den Gedenkstein des ältesten Bergmannes im damaligen Erftkreis.                               In Absprache mit dem Vorstand der Dorfgemeinschaft hatte der Brun­nenverein in Mendig eine Stele aus Basaltlava fertigen lassen,               um der Büste in unserem Ort einen würdigen neuen Platz zu geben.                                                                                                                                                Gerd Fabian, Vorsitzender Wendelinusbrunnen-Verein