Aktuelle Information

Liebe Berrenratherinnen und Berrenrather,

auch über unsere Grenzen hinaus ist unser schöner Ort für ein geselliges und kooperatives Miteinander bekannt. Man kennt sich und hält auch gerne hier und da mal 'nen lockeren Verzäll. In Kombination mit unserem regen Vereinsleben herrscht so im Ort zu jeder Zeit ein guter Austausch innerhalb der Bevölkerung. Das Netzwerk in Berrenrath ist groß und kann in vielen Situationen durchaus hilfreich sein. Diese guten Verbindungen sollten auch genutzt werden, um auf Missstände oder andere negative Geschehnisse rund um unser Dorf aufmerksam zu machen.

In diesem expliziten Fall möchten wir Sie als Berrenrather Bürgerinnen und Bürger sensibilisieren und zur Mithilfe auffordern. Es ist leider in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder zu mutwilligem Vandalismus und zur Vermüllung einiger Orte gekommen.

 

So wurden auf unseren Fußballplätzen Tornetze und Zäune zerschnitten, Scheiben eingeworfen und sogar eine Tür aus ihrer Verankerung gerissen. Der Schulhof und ortsansässige Spielplätze werden zugemüllt und mit mutwillig zerstörten Glasflaschen hinterlassen. Auch andere Orte und Plätze im Ort werden immer wieder vermüllt vorgefunden. Neben dem dauernden Aufwand der Entsorgung durch die Stadt, Schule, Vereine etc. kann sicher jeder die erhöhte Verletzungsgefahr für unsere Kinder und aktiven Sportler erkennen.

Auch wenn wir nachvollziehen können, dass die aktuelle Situation unsere Jugend in ihren Freizeitaktivitäten einschränkt, können wir ein derartiges Verhalten nicht tolerieren. Leider stößt der Versuch einer vernünftigen Kommunikation meist auf Pöbeleien, Uneinsichtigkeit sogar bis hin zu tätlichen Angriffen.

Wir bitten Sie als Bürger/innen daher, Augen und Ohren offen zu halten, und bei verdächtigen Beobachtungen  unverzüglich uns

                                                                                                                                                      markus.mueller@fc-berrenrath.de

oder direkt die Polizei zu verständigen.

Lassen Sie uns gemeinsam die Sympathie und das Wohl in unserem Ort erhalten. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Markus Müller,2. Geschäftsführer FC Berrenrath

 __________________________________________________________________________________________________________

Auch wir unterstützen das Anliegen des FC Berrenrath nachdrücklich und bitten die Bevölkerung um Mithilfe und Benachrichtigung bei entsprechend auffälligen Beobachtungen.

Petra Dickes, Schulleiterin Gerd Fabian, Ortsvorsteher Hans Hermann Steppkes, Dorfgemeinschaft Berrenrath











Polizeiwache Süd - Gemeinsam gegen Wohnungseinbruch
Sehr geehrte Anwohner,
es hat sich längst herumgesprochen: Einbrecher bevorzugen die dunkle Jahreszeit! Auch Sie könnten Opfer werden! Darum bitten wir Sie:
Seien Sie aufmerksam
Denken Sie nicht nur an ihr eigenes Hab und Gut, sondern seien Sie auch ein „Wachsamer Nachbar!“ Rufen Sie uns bitte sofort an, wenn Sie fremde Fahrzeuge oder verdächtige Personen in Ihrer Straße beobachten, die sich auffällig verhalten. Notieren Sie sich Kennzeichen, Fahrzeugtyp und Farbe.
Schützen Sie Ihr Eigentum
Jede mechanische Sicherung an Türen und Fenstern ist ein zusätzliches Hindernis für Einbrecher. Wenn Sie Ihre Wohnung verlassen, schließen Sie Ihre Eingangstür zweimal ab und verriegeln Sie alle Fenster. Bedenken Sie: Auf „Kipp“ gestellte Fenster laden zum Einbruch ein!
Vertrauen Sie Ihrer Polizei
Der Schutz Ihres Eigentums ist uns so wichtig wie Ihnen! Kompetente technische Beratung erhalten Sie kostenlos vom Kommissariat Vorbeugung. Jede Polizeibeamtin und jeder Polizeibeamte hilft Ihnen gerne weiter.
Sie erreichen uns:
Notruf  Tel. 110
Polizeiwache Hürth, Luxemburger Str. 303a  Telefon 52-2711
Kommissariat Vorbeugung , Kripo - Beratungsstelle
50354 Hürth, Luxemburger Str. 303a  Telefon 52- 4817
Ihr Bezirksdienstbeamter:
Polizeihauptkommissar Wolfgang Dziuba  Telefon 0176 -13522735