Liebe Berrenratherinnen und Berrenrather,                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 an dieser Stelle möchte ich mich gerne aus dem "Home Office" bei Ihnen zu Wort melden. In normalen Zeiten liefen jetzt schon die Vorbereitungen zur Kirmes und dem Brunnen­fest am dritten Wochenende im August auf Hochtouren. Doch wie alle anderen Ereignisse im Berrenrather Jahreskalender wird auch dieses Fest im Jahre 2020 nicht stattfinden.          Unser gesellschaftliches Leben in Zeiten von "Corona" ist stark eingeschränkt, um nicht zu sagen erstarrt. Soziale Kontakte außerhalb der Familie finden kaum noch statt. So sind auch die Gratulationen zu Alters - und Ehejubiläen seitens der Dorfgemeinschaft nicht mehr selbstverständlich und finden nur noch auf Wunsch der Jubilare mit persönlichem Besuch statt. Das Vereinsleben ist ebenfalls fast zum Stillstand gekommen und manche Nachbarn und Bekannte sind seit einigen Monaten in der Versenkung verschwunden. Diese Entwicklung belastet und widerspricht unserem menschlichen Miteinander. Denn die Menschen brauchen gerade in Krisenzeiten den Austausch im Gespräch und die Begegnung. Gott sei Dank gibt es ja den "Nahkauf" bei uns im Ort, wo im Alltag wenigs­tens dort ein kurzer Plausch, wenn auch mit Maske gehalten werden kann. Nun hoffen wir natürlich alle, dass die befürchtete "2. Welle" ausbleibt und die Urlauber gesund und munter von ihren Reisen zurückkehren.  

Wir jedenfalls wollen am kommenden 16. August in diesem Jahr, dem Datum unserer Kirmes um 9.30 Uhr ein Zeichen setzen und zumindest den Gottesdienst gemeinsam am Wendelinusbrunnen feiern. Dazu lade ich Sie auch im Namen der Pfarrgemeinde St.Wendelinus herzlich ein.                  Da ja kein Losverkauf und auch die Jahressammlung in Zeiten der Pandemie nicht durch­geführt werden können, brechen unsere Einnahmen 2020 nahezu komplett weg. Sollten Sie unsere Arbeit dennoch unterstützen wollen, können Sie gerne einen Obolus auf das Konto der Dorfgemeinschaft Berrenrath mit der IBAN: DE44 3705 0299 0139 0021 73 Verwendungszweckjahressammlung 2020 überweisen. Ich wünsche Ihnen und besonders den Kindern zum Ende der Sommerferien einen guten Start ins neue Schul - und Kindergartenjahr. Bleiben Sie gesund, achten Sie auf sich und Ihre Mitmenschen in der Hoffnung bald aus dem "Dornröschenschlaf erwachen zu können.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Hans Hermann Steppkes, Vorsitzender der Dorfgemeinschaft Berrenrath







Polizeiwache Süd - Gemeinsam gegen Wohnungseinbruch
Sehr geehrte Anwohner,
es hat sich längst herumgesprochen: Einbrecher bevorzugen die dunkle Jahreszeit! Auch Sie könnten Opfer werden! Darum bitten wir Sie:
Seien Sie aufmerksam
Denken Sie nicht nur an ihr eigenes Hab und Gut, sondern seien Sie auch ein „Wachsamer Nachbar!“ Rufen Sie uns bitte sofort an, wenn Sie fremde Fahrzeuge oder verdächtige Personen in Ihrer Straße beobachten, die sich auffällig verhalten. Notieren Sie sich Kennzeichen, Fahrzeugtyp und farbe.
Schützen Sie Ihr Eigentum
Jede mechanische Sicherung an Türen und Fenstern ist ein zusätzliches Hindernis für Einbrecher. Wenn Sie Ihre Wohnung verlassen, schließen Sie Ihre Eingangstür zweimal ab und verriegeln Sie alle Fenster. Bedenken Sie: Auf „Kipp“ gestellte Fenster laden zum Einbruch ein!
Vertrauen Sie Ihrer Polizei
Der Schutz Ihres Eigentums ist uns so wichtig wie Ihnen! Kompetente technische Beratung erhalten Sie kostenlos vom Kommissariat Vorbeugung. Jede Polizeibeamtin und jeder Polizeibeamte hilft Ihnen gerne weiter.
Sie erreichen uns:
Notruf
Tel. 110
Polizeiwache Hürth, Luxemburger Str. 303a
Telefon 52-2711
Kommissariat Vorbeugung , Kripo - Beratungsstelle
50354 Hürth, Luxemburger Str. 303a
Telefon 52- 4817
Ihr Bezirksdienstbeamter:
Polizeihauptkommissar Wolfgang Dziuba
Telefon 0176 -13522735