Liebe Mitstreiter in den Dorf – und Ortsgemeinschaften,

 

seit dem 25. Mai 2018 gilt die neue EU – Datenschutzgrundverordnung. Dies führt zu starker Verunsicherung in den Vereinen und nicht zuletzt in unseren Dorf – und Ortsgemeinschaften. Wie haben wir damit umzugehen, betrifft es uns überhaupt? Was müssen wir unternehmen? Dürfen wir unsere Homepage aufrecht erhalten? Um auf diese und andere Fragen eine Antwort zu finden, bieten wir in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Hürth ein Seminar bzw. eine Informationsveranstaltung mit dem Experten auf diesem Gebiet, Herrn Floitgraf an.

 

Montag, 1. Oktober 2018, 18.30 Uhr

Aula des Albert – Schweitzer – Gymnasiums Hürth, Sudetenstraße

Die Kosten für diese Veranstaltung werden vom Stadtverband übernommen. Teilnehmen dürfen alle Hürther Vereine, Interessierte sowie die Vorstände der Dorf – und Ortsgemeinschaften.  Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung und freue mich auf einen interessanten Vortrag mit Diskussion bei reger Teilnahme.

 

Hans Hermann Steppkes, Vorsitzender des Stadtverbandes der Dorf – und Ortsgemeinschaften Hürth

_______________________________________________________________________________________________

 

 

Wendelinusbrunnen erhalten und bewahren!                                                                                                                                                                                        Am Freitag vor Pfingsten hatten Unbekannte am Wendelinusbrunnen die Abbildungen mit Kreide bemalt. Wer hat etwas beobachtet und kann Hinweise auf die Täter geben? Der Brunnenverein nimmt Hinweise entgegen mit dem Ziel, Schadensersatzansprüche geltend zu machen.Der Wendelinusbrunnen mit seinen vielfältigen Abbildungen zur Dorf- und Vereinsgeschichte soll Treffpunkt und Ort zum Verweilen sein. Der Brunnen ist aber kein „Malobjekt" und auch kein „Klettergerät". Wir bitten um Mithilfe, diesen schönen Dorfmittelpunkt zu erhalten und zu bewahren. Vielen Dank!                                                                                                                                                       Gerd Fabian, Vorsitzender Wendelinusbrunnen-Verein e.V.

_____________________________________________________________________________________

Polizeiwache Süd - Gemeinsam gegen Wohnungseinbruch
Sehr geehrte Anwohner,
es hat sich längst herumgesprochen: Einbrecher bevorzugen die dunkle Jahreszeit! Auch Sie könnten Opfer werden! Darum bitten wir Sie:
Seien Sie aufmerksam
Denken Sie nicht nur an ihr eigenes Hab und Gut, sondern seien Sie auch ein „Wachsamer Nachbar!“ Rufen Sie uns bitte sofort an, wenn Sie fremde Fahrzeuge oder verdächtige Personen in Ihrer Straße beobachten, die sich auffällig verhalten. Notieren Sie sich Kennzeichen, Fahrzeugtyp und farbe.
Schützen Sie Ihr Eigentum
Jede mechanische Sicherung an Türen und Fenstern ist ein zusätzliches Hindernis für Einbrecher. Wenn Sie Ihre Wohnung verlassen, schließen Sie Ihre Eingangstür zweimal ab und verriegeln Sie alle Fenster. Bedenken Sie: Auf „Kipp“ gestellte Fenster laden zum Einbruch ein!
Vertrauen Sie Ihrer Polizei
Der Schutz Ihres Eigentums ist uns so wichtig wie Ihnen! Kompetente technische Beratung erhalten Sie kostenlos vom Kommissariat Vorbeugung. Jede Polizeibeamtin und jeder Polizeibeamte hilft Ihnen gerne weiter.
Sie erreichen uns:
Notruf
Tel. 110
Polizeiwache Hürth, Luxemburger Str. 303a
Telefon 52-2711
Kommissariat Vorbeugung , Kripo - Beratungsstelle
50354 Hürth, Luxemburger Str. 303a
Telefon 52- 4817
Ihr Bezirksdienstbeamter:
Polizeihauptkommissar Wolfgang Dziuba
Telefon 0176 -13522735